Soziales

Der Berliner Fußball-Verband hat zahlreiche soziale Projekte und Kampagnen ins Leben gerufen, die unter dem großen Begriff „Soziales“ zusammengeführt werden. Hinzu kommen Kooperationen, die der BFV mit Vereinen und Unternehmen eingegangen ist, um das Leben in und um den Fußball in Berlin sozial gerechter zu gestalten. Zu nennen sind hier beispielsweise die Themen Integration und Inklusion. Zudem würdigen der DFB und der BFV regelmäßig Fairplay und ehrenamtliches Engagement. Auch der Bereich Prävention (z.B. Kinder- und Jugendschutz) nimmt beim Berliner Fußball-Verband eine große Rolle ein.

Ehemalige und aktuelle deutsche Nationalspieler:innen erzählen in der Dokumentation auf Amazon Prime von ihren Erfahrungen mit Rassismus.

Bei einer digitalen Veranstaltung besprachen die BFV-Kinderschutzbeauftragten gemeinsam mit Vereinsvertreter:innen die geplanten Maßnahmen.

Das FIFA-Turnier am 17. April richtet sich an Spieler:innen von Inklusionsteams und Beschäftigte der Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Der Moabiter FSV und der FC NORDOST Berlin gehören zu den 16 Fußballorganisationen, die am 29. März für herausragendes Engagement geehrt werden.

Zum Internationalen Tag gegen Rassismus stellt der BFV geplante Maßnahmen vor und ruft dazu auf, gemeinsam gegen Diskriminierung vorzugehen.

Termine

Keine Einträge gefunden