E-Junioren Cup zugunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe

Der Jugendausschuss des Berliner Fußball-Verbandes zeichnet sich seit vielen Jahren durch sein soziales Engagement für krebskranke Kinder und Jugendliche aus. Der E-Junioren Cup hat in den vergangenen Jahren für stolze Spendensummen von rund 50.000 Euro gesorgt, die der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe zu Gute kamen. 

Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb hat bis 2018 Profifußballer Fabian Lustenberger von Bundesligist Hertha BSC übernommen. Seit dessen Wechsel nach Bern hat Hertha-Spieler Maximilian Mittelstädt die Position seines ehemaligen Teamkollegen inne. Darüber hinaus wird der E-Junioren Cup seit dem ersten Tag von der TOYOTA Motor Company aus der Ollenhauer Straße in Reinickendorf unterstützt.

Traditionell besucht der BFV-Jugendausschuss darüber hinaus einmal jährlich zur Weihnachtszeit die Kinder-Onkologie-Station der Charité im Virchow-Klinikum. Dort werden Geschenke an kranke Kinder und Jugendliche verteilt, die die Weihnachtszeit nicht zu Hause bei ihren Familien verbringen können. Die Aktion sorgt jedes Jahr auf's Neue für strahlende Gesichter.

E-Junioren Cup 2020

Eine Erfolgsgeschichte

Der Wettbewerb unterstützt seit vielen Jahren krebskranke Kinder und Jugendliche und könnte nun einem Patienten das Leben retten.

Der Jugendausschuss des Berliner Fußball-Verbandes zeichnet sich seit vielen Jahren durch sein soziales Engagement für krebskranke Kinder und Jugendliche aus. Vor allem der E-Junioren Cup hat in den vergangenen Jahren für stolze Spendensummen gesorgt, die der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe zu Gute kamen. Außerdem kann einem jungen Patienten aufgrund einer Typisierungsaktion, die 2018 im Rahmen der Endrunde durchgeführt wurde, jetzt das Leben gerettet werden.

50.000 Euro für die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe

Seit 2013 wird jährlich der E-Junioren Cup zu Gunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe ausgespielt. Der Wettbewerb wird in einem Modus mit Bezirksvorrunden, Zwischenrunden und einem Endrundentag ausgespielt. In jeder Runde werden, u.a. über Spenden der Besucher/innen, Trikot-Versteigerungen und Einnahmen an Imbissständen des BFV-Jugendausschusses, Spendengelder gesammelt. Dabei ist über die Jahre insgesamt eine Summe von rund 50.000 Euro zusammengekommen.

Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb hat bis 2018 Profifußballer Fabian Lustenberger von Bundesligist Hertha BSC übernommen. Seit dessen Wechsel nach Bern hat Hertha-Spieler Maximilian Mittelstädt die Position seines ehemaligen Teamkollegen inne. Darüber hinaus wird der E-Junioren Cup seit dem ersten Tag von der TOYOTA Motor Company aus der Ollenhauer Straße in Reinickendorf unterstützt.

Erfolgreiche Typisierungsaktion

Im Frühjahr 2018 fand während der Endrunde des E-Junioren Cups eine DKMS-Typisierungsaktion statt. Zahlreiche Besucher/innen und Mitglieder des BFV-Jugendausschusses ließen sich zu diesem Anlass registrieren. Die Aktion konnte inzwischen den ersten Erfolg verbuchen. Ein Staffelleiter aus dem Jugendausschuss ist ein passender Spender für einen erkrankten Patienten. Die im Herbst 2019 abgegebene Knochenmarkspende wird hoffentlich zum Erfolg führen und dem jungen Patienten das Leben retten.

Fortsetzung einer Tradition

Am 4. Dezember 2019 hat der BFV-Jugendausschuss bereits zum dritten Mal die Kinder-Onkologie-Station der Charité im Virchow-Klinikum besucht. Dort werden jährlich Geschenke an kranke Kinder und Jugendliche verteilt, die die Weihnachtszeit nicht zu Hause bei ihren Familien verbringen können. Die Aktion sorgte bereits in den letzten Jahren für strahlende Gesichter und wird auch in zwei Wochen wieder zahlreichen Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

News zum E-Junioren Cup 2020

E-Junioren Cup: Ein Turnier, viele Gewinner

Am Sonntag, den 1. März 2020 wurde in der Sporthalle Neukölln die Endrunde des E-Junioren Cups 2020 ausgetragen.

Mit einem souveränen 4:0-Sieg im Finale sicherte sich die Mannschaft des FC Hertha 03 Zehlendorf den Titel beim E-Junioren Cup 2020 – das Team aus dem Südwesten Berlins ging jedoch nicht als einziger Gewinner aus dem Turnier, dessen Endrunde am Sonntag, den 1. März in der Sporthalle Neukölln ausgetragen wurde, hervor.

Auch bei der siebten Auflage des E-Junioren Cups stand das Engagement für den guten Zweck im Vordergrund. Wie schon in den Jahren zuvor wurden im Verlauf der einzelnen Turnierrunden fleißig Spenden zugunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe gesammelt, sodass BFV-Präsidialmitglied Jugend Andreas Kupper im Rahmen der Siegerehrung einen Scheck in Höhe von 8.000 Euro an Stiftungsreferent Sport-PR/Primärprävention Winfried Schüller übergeben konnte.

Das hervorragende Ergebnis aus dem Vorjahr konnte dank der vielen Spenden der teilnehmenden Vereine, der Gäste und der Einnahmen durch den Imbissstand des BFV-Jugendausschusses sogar noch einmal übertroffen werden. Einen erheblichen finanziellen Beitrag zur Gesamtspendensumme leistete zudem die Versteigerung verschiedener signierter Originaltrikots, die Hertha-Flügelspieler Maximilian Mittelstädt sowie der ehemalige Bundesliga-Profi und aktuelle U23-Trainer Andreas „Zecke“ Neuendorf zur Veranstaltung mitgebracht hatten. Im Anschluss an die Auktion, die in der Turnierpause zwischen Gruppen- und Platzierungsspielen stattfand, erfüllten die prominenten Gäste selbstverständlich auch noch die zahlreichen Autogramm- und Fotowünsche.

Spannung im Titelkampf

Auch sportlich gesehen hatte die Endrunde des E-Junioren Cups 2020 zahlreiche Highlights zu bieten. Nach der offiziellen Begrüßung durch Andreas Kupper und BFV-Präsident Bernd Schultz wurden in zwei Gruppen von jeweils vier Mannschaften zunächst die Teilnehmer der Halbfinals sowie der Platzierungsspiele ausgespielt.

In Gruppe A kristallisierten sich der FC Spandau 06 und der Frohnauer SC schnell als die beiden stärksten Teams heraus und qualifizierten sich mit jeweils sieben Punkten aus drei Partien für die Runde der letzten Vier. In Gruppe B belegte der spätere Turniersieger Hertha 03 Zehlendorf den ersten Platz, der Kampf um Rang zwei entwickelte sich jedoch zu einem echten Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach dem letzten Gruppenspiel hatten sowohl die SG Blankenburg als auch der TSV Mariendorf vier Punkte auf dem Konto. Da auch die Tordifferenz identisch war, entschied die Anzahl der erzielten Treffer über den Halbfinaleinzug – und zwar zugunsten der SG Blankenburg.

Im Halbfinale musste sich die Sportgemeinschaft dann allerdings geschlagen geben. In einem bis zum Schluss spannenden Spiel behielt der FC Spandau mit 1:0 die Oberhand und zog ins Finale ein. Sogar noch etwas knapper ging es im zweiten Halbfinale zu. Die Begegnung zwischen dem FC Hertha 03 Zehlendorf und dem Frohnauer SC musste vom Siebenmeterpunkt entschieden werden – mit dem besseren Ende für die Südwestberliner.

Im Endspiel ging das Team von Hertha Zehlendorf gegen den FC Spandau früh in Führung und spielte die Partie anschließend souverän herunter. 4:0 lautete der Endstand für den Turniersieger, der bis auf die 0:3-Niederlage im Gruppenspiel gegen den SV Stern Britz alle Partien gewinnen konnte.

Sonderpreis für den TSV Mariendorf

In Fortsetzung der schönen Tradition der letzten Wettbewerbe wurde auch bei der Endrunde des E-Junioren Cups 2020 wieder ein Preis für den schönsten mitgebrachten Kuchen und die größte Anhängerschaft vergeben. Der TSV Mariendorf sicherte sich den Sieg in dieser Sonderkategorie und darf sich über einen Trikotsatz von BFV-Premium-Partner Nike freuen.

Der BFV bedankt sich bei allen Förderern und Unterstützern des E-Junioren Cups und freut sich bereits jetzt auf die achte Auflage im nächsten Jahr – bei der es dann auch wieder viele Gewinner geben wird.

Die Abschlussplatzierungen:

1. FC Hertha 03 Zehlendorf
2. FC Spandau 06
3. Frohnauer SC
4. SG Blankenburg
5. SV Bau-Union
6. TSV Mariendorf
7. SV Stern Britz
8. SpVgg Tiergarten

Alle Ergebnisse im Überblick

Impressionen der Endrunde des E-Junioren Cups 2020 in der Bildergalerie.

E-Junioren Cup 2020: Das Finale steht bevor

Am Sonntag, den 1. März steigt in der Sporthalle Neukölln die Endrunde des E-Junioren Cups zugunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe.

Seit Januar wurden in allen zwölf Berliner Bezirken die Spiele des E-Junioren Cups ausgetragen. Nachdem sich die acht besten Mannschaften in den Vor- und Zwischenrunden durchgesetzt haben, steht nun am kommenden Sonntag, den 1. März das große Finale an. Dann nämlich ermitteln die verbliebenen Teams in der Sporthalle Neukölln (Oderstraße 182, 12051 Berlin) ab 10:00 Uhr den Turniersieger, der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Zudem dürfen sich alle Gäste und Teilnehmenden sicherlich auch auf prominenten Besuch freuen.

Neben dem sportlichen Vergleich werden im Rahmen der Endrunde auch die Spendenerlöse an die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe übergeben. Wie in den Vorjahren wurde während der einzelnen Spielrunden der siebten Auflage des E-Junioren Cups wieder fleißig für den guten Zweck gesammelt. Dabei ist über die Jahre insgesamt eine Spendensumme von rund 40.000 Euro zusammengekommen.

Die Endrundenteilnehmer im Überblick:

Gruppe A
Frohnauer SC
FC Spandau 06
SpVgg Tiergarten
SV Bau-Union

Gruppe B
FC Hertha 03 Zehlendorf
SV Stern Britz
SG Blankenburg
TSV Mariendorf

Zum zeitgenauen Spielplan

Torreiche Zwischenrunde beim E-Junioren Cup 2020

Am 15. und 16. Februar spielten 24 Teams um sechs Tickets für die Endrunde des E-Junioren Cups 2020 – und für den guten Zweck.

Rund 350 Zuschauer kamen am Samstag, den 15. und Sonntag, den 16. Februar in die Sporthalle Neukölln, um sich die Zwischenrundenspiele des E-Junioren Cups 2020 anzuschauen. Aus sportlicher Sicht lohnte der Besuch, denn die insgesamt 24 teilnehmenden Teams lieferten sich viele torreiche Duelle. In 60 Partien schlug der Ball gleich 168-mal im Netz ein, was einen Schnitt von 2,8 Treffern pro Spiel bedeutete.

In vier Gruppen à sechs Teams wurden die Teilnehmer für die Endrunde ermittelt, die am 1. März ab 10:00 Uhr ebenfalls in der Sporthalle Neukölln (Oderstraße 182, 12051 Berlin) stattfinden wird. Am Ende der beiden Turniertage standen die acht Qualifikanten fest: Frohnauer SC, SG Blankenburg, TSV Mariendorf, SpVgg Tiergarten, FC Spandau 06, SV Stern Britz, FC Hertha 03 Zehlendorf und SV Bau-Union.

Alle Ergebnisse und Tabellen der Zwischenrunde gibt es hier.

Hallenfußball für den guten Zweck

Neben dem Geschehen auf dem Platz war auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. An beiden Turniertagen war der Jugendausschuss der Berliner Fußball-Verbands mit einem Imbiss vor Ort. Die Erlöse aus dem Verkauf der Speisen und Getränke gingen wie schon in den Vorrunden in einen Spendentopf, der im Rahmen der Endrunde an die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe übergeben wird. Zudem waren die teilnehmenden Teams im Vorfeld dazu aufgerufen worden, Kuchenspenden für das Buffet mitzubringen. Die leckersten bzw. schönsten Kuchen wurden im Rahmen eines Wettbewerbs genauso mit einem Trikotsatz von BFV-Premium-Partner Nike ausgezeichnet wie die Mannschaften, die die meisten Fans mobilisierten. Der Berliner SC, SF Johannisthal, Stern Britz und der SV Bau Union gingen dabei als Sieger hervor.

Impressionen der E-Cup Zwischenrunde gibt es in der Bildergalerie.

Der E-Junioren Cup 2020 geht in die Zwischenrunde

Am 15. und 16. Februar wird in der Sporthalle Neukölln die Zwischenrunde des E-Junioren Cups ausgetragen.

Nachdem die Vorrunden des E-Junioren Cups 2020 im Januar in allen zwölf Berliner Bezirken ausgetragen wurden, stehen am bevorstehenden Wochenende die Begegnungen der Zwischenrunde auf dem Programm. Am Samstag, den 15. Februar und Sonntag, den 16. Februar spielen die verbliebenen 24 Teams in der Sporthalle Neukölln (Oderstraße 182, 12051 Berlin) in insgesamt vier Gruppen um die Teilnahme an der Endrunde, die am 1. März ab 10:00 Uhr an gleicher Stelle stattfinden wird.

Die Gruppen in der Übersicht

Gruppe 1 (Spielzeit: Samstag, 15. Februar ab 9:00 Uhr)
FV Wannsee, Frohnauer SC 1946, SC Union Südost 1924, SG Sportfreunde Johannisthal 1930, Sport Klub Rapide Berlin, Sportgemeinschaft Blankenburg

Gruppe 2 (Spielzeit: Samstag, 15. Februar ab 13:30 Uhr)
Berliner SC, FSV Hansa 07, Köpenicker FC, SV Sparta Lichtenberg 1911, SpVgg Tiergarten 58, TSV Mariendorf 1897

Gruppe 3 (Spielzeit: Sonntag, 16. Februar ab 9:40 Uhr)
Berlin United FC, Friedenauer TSC 1886, Fußball-Club Spandau 06, Nordberliner SC 1919, SV Stern Britz 1889, VfB Fortuna Biesdorf

Gruppe 4 (Spielzeit: Sonntag, 16. Februar ab 13:25 Uhr)
Berlin Hilalspor, FC Hertha 03 Zehlendorf, FC Nordost Berlin, SV Empor Berlin, Sportfreunde Kladow, Sportverein Bau-Union

Zum zeitgenauen Spielplan.

Erlöse zu Gunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe

An beiden Turniertagen ist der Jugendausschuss der Berliner Fußball-Verbands mit einem Imbiss für die Zuschauer vor Ort. Wie schon in den Vorrunden gehen alle Erlöse in einen Spendentopf, der im Rahmen der Endrunde an die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe übergeben wird. Der E-Junioren Cup wird bereits seit 2013 ausgetragen. In diesem Zeitraum konnte dabei eine Summe von rund 40.000 Euro für den guten Zweck gesammelt werden.

Hallenfußball für den guten Zweck

Das Turnier wird bereits seit 2013 ausgetragen und traditionell werden in jeder Runde Spenden gesammelt, die anschließend der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe zugutekommen. Über die Jahre sind so bereits über 40.000 Euro an Spendengeldern zusammengekommen. Das Turnier besteht aus zwölf Vorrunden, die in den jeweiligen Berliner Bezirken ausgespielt werden. Anschließend geht es in eine Zwischenrunde, ehe dann die besten Teams in der Endrunde den Sieger küren.   

Für die Vorrunde im Bezirk Steglitz-Zehlendorf kamen am Samstag, den 11. Januar 2020 sieben Mannschaften in der Onkel-Tom-Sporthalle zusammen und spielten um den Einzug in die nächste Runde. Angetreten sind die E-Junioren des FC Hertha 03 Zehlendorf, FV Wannsee, 1. FC Wacker Lankwitz, FC Viktoria 1889 Berlin, SFC Stern 1900, English FC Berlin und SSC Südwest. In die nächste Runde geschafft haben es die Teams von Hertha 03 Zehlendorf auf Platz eins sowie die des FV Wannsee auf Platz zwei. Hertha 03 Zehlendorf war zugleich Ausrichter des Turniers.

Die nächsten Zwischenrunden finden am Samstag, den 15. Februar und Sonntag, den 16. Februar 2020, je nach Auslosung der Gruppen, in der Sporthalle Neukölln (Oderstraße 182, 12052 Berlin) statt.

Einige Eindrücke der E-Cup Vorrunde gibt es in der Bildergalerie.


Archiv

Finale E-Junioren Cup 2019

Am Sonntag, den 3. März fand in der Sporthalle Neukölln zum sechsten Mal das Finale des E-Cup zu Gunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe statt.

BFV-Präsident Bernd Schultz und Präsidialmitglied Jugend Andreas Kupper übergaben zu Beginn dem Vertreter der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe, Winfried Schüller, einen Spendenscheck in Höhe von 7250 Euro, der sich aus den vielen Spenden der teilnehmenden E-Jugendmannschaften zusammensetzte. Der Schirmherr des Turniers, Fabian Lustenberger, konnte am Finaltag nicht anwesend sein, schickte aber einen prominenten Vertreter mit signierten Originaltrikots der Hertha-Profifußballer. „Zecke“ Neuendorf (ehemaliger Spieler und jetzt Jugendtrainer bei Hertha BSC) und Benjamin Köhler (ehemaliger Profi beim 1. FC Union) versteigerten die Hertha- und Uniontrikots in der Turnierpause. Mit viel Begeisterung ersteigerten die Eltern die Präsente für ihre Sprösslinge. Am Ende kam ein Auktionsspendenbetrag von „fast 1000 Euro“ für die Spendenbüchse zusammen. Zusätzlich gaben Fabian Lustenberger, „Zecke“ Neuendorf und der BFV-Jugendausschuss (Einnahme Imbissstand) einen finanziellen Zuschuss für die KinderKrebshilfe. 

Sportlich hatten sich die acht Finalteilnehmer in den zwölf Bezirksturnieren und in den E-Cup-Zwischenrunden für den Finaltag qualifiziert. In den Gruppenspielen war die Entscheidung, wer in die Halbfinals einzieht, bis zum letzten Spiel spannend.

Im ersten Halbfinale stand es nach zwölf Minuten unentschieden. Der BAK 07 gewann nach Entscheidungsschießen gegen den SC Berliner Amateure mit 6:5. Das zweite Halbfinale konnte der 1. FC Wilmersdorf gegen den SC Staaken mit 1:0 für sich entscheiden. Im Endspiel setzte sich das Team des BAK 07 gegen den 1. FC Wilmersdorf mit 2:1 durch und wurde der 6. E-Junioren-Cup Sieger zu Gunsten der Deutschen KinderKrebshilfe. 

Endstand E-Cup 2019

Welches E-Team den schönsten Kuchen spendete und die meisten Fans mit in die Halle brachte, dies wurde am Schluss mit einem Nike-Trikotsatz belohnt. Hierüber konnten sich die E-Junioren des FC Internationale freuen.

Der 6. E-Cup zu Gunsten der Deutsche KinderKrebshilfe ist nun vorbei. Winfried Schüller bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des Berliner E-Cups beigetragen haben, vor allem dafür, dass die Stiftung mit den gespendeten Betrag wieder vielen kranken Kindern helfen und sie unterstützen kann. Der BFV-Jugendausschuss schließt sich diesem Dank an und freut sich darüber, dass der Spendenbetrag in diesem Jahr gemeinsam erhöht werden konnte. Ein Dank gilt auch der Motor Company Berlin, welche den E-Cup seit dem ersten Tag unterstützt.

Der BFV freut sich auf den 7. E-Cup 2020 und hofft weiterhin auf tatkräftige Unterstützung aller Involvierten.

Bildergalerie

6. E-Junioren Cup 2019 - Kinder spielen für Kinder

24 E-Junioren-Teams spielten am 23. und 24. Februar in vier Turniergruppen um die Teilnahme beim E-Junioren Cup 2019.

Seit dem 24. Februar stehen alle acht Finalteilnehmer fest. Es ging nicht nur sportlich hoch her in der Louise-Schröder-Halle, es gab auch einen kleinen Wettbewerb für die E-Teams. Wer mobilisiert und bringt die meisten Fans mit in die Halle und wer spendet den schönsten Kuchen (geschmacklich und optisch). Der BFV-Jugendausschuss musste sich viermal entscheiden, wer den schönsten Kuchen und wer die meisten Zuschauer mitgebracht hat. Es war oft ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Zum Schluss jedes Zwischenrundenturniers konnten sich vier Mannschaften jeweils über einen Nike-Trikotsatz freuen. Sieger wurden: VfB Einheit zu Pankow, Borussia Friedrichsfelde, SC Staaken und SSC Teutonia Spandau.

Natürlich stand auch der Gedanke im Vordergrund, wie im jeden Jahr für die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe zu sammeln. Fleißig füllten sich die Spendendosen am „BFV-Imbissstand“, organisiert vom Jugendausschuss, dessen Verkaufsertrag am Ende auch in die Gesamtspendensumme eingeht. Allen Spendern an dieser Stelle schon einmal ein großes Dankeschön.

Am 3. März 2019 geht es ab 10:00 Uhr, in der Sporthalle Neukölln, Oderstr. 182, 12051 Berlin, für die qualifizierten Teams um den E-Cup 2019 zu Gunsten der Deutsche Kinderkrebshilfe. Neben dem sportlichen Vergleich wird am Ende des Turniers wieder einen Spendenscheck an den Vertreter der Stiftung übergeben. Auch hier geht es erneut um einen Nike-Trikotsatz im „Wettbewerb“ für die meisten mitgebrachten Fans und den schönsten Kuchen. Natürlich sorgt der „BFV-Imbissstand" am Finaltag für das leibliche Wohl der Anwesenden.

Teilnehmer:

  • Gruppe A: BFC Dynamo, BSV Victoria Friedrichshain, BAK 07, SC Staaken
  • Gruppe B: 1. FC Wilmersdorf, FC Internationale, FC Viktoria 1889, SC Berliner Amateure

Der Berliner Fußball-Verband bedankt sich herzlich beim Schirmherren der Veranstaltung, Fabian Lustenberger (Hertha BSC) und der Motor Company Berlin, die das Turnier schon seit Beginn der Aktion „E-Cup" zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe unterstützen.

Endstand Zwischenrunde und Spielplan Endrunde

Programmheft E-Junioren Cup (Download-PDF)

Zwischenrunde des 6. E-Junioren-Cup 2019

Die Jugend Fußball AG’s der zwölf Berliner Bezirke haben ihre Vertreter zur Zwischenrunde des E-Junioren-Cups zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe gemeldet.

Am 23. und 24. Februar geht es in der Louise-Schröder-Sporthalle für 24 E-Junioren-Teams an den Start. In vier Gruppen werden die acht Endrunden Teilnehmer ermittelt.
Spielort: Louise-Schröder-Sporthalle, Louise-Schröder-Platz 1, 13359 Berlin

  • Gruppe 1: BSV Hürtürkel – BAK 07 – FC Viktoria 1889 – Nordberliner SC – SV Askania Coepenick – VFB Einheit zu Pankow
  • Anstoß: 23.02.2019, 08:45 Uhr
  • Gruppe 2: BSV Victoria Friedrichshain – FC Internationale – Köpenicker SC – SC Borussia Friedrichsfelde – SV BW Berolina Mitte – Tennis Borussia
  • Anstoß: 23.02.2019, 13:45 Uhr
  • Gruppe 3: 1. FC Wilmersdorf – BSV GW Neukölln – FC Stern Marienfelde – Füchse Berlin – SC Staaken – VfB Fortuna Biesdorf
  • Anstoß: 24.02.2019, 08:45 Uhr
  • Gruppe 4: BFC Dynamo Berlin – FC Hertha 03 – FSV BW Mahlsdorf/Waldesruh – SC Berliner Amateure – SSC Teutonia Spandau – Empor Berlin
  • Anstoß: 24.02.2019, 13:45 Uhr

Spielpläne

An beiden Spieltagen wird wieder fleißig für die Deutsche Kinderkrebshilfe gesammelt. Wir hoffen das sich wieder die eine und andere Spende in den Sammeldosen wiederfindet. Am Imbißstand des BFV-Jugendausschuss in der Halle wird für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.

Am 3. März 2019 findet dann die E-Cup-Endrunde in der Sporthalle Neukölln, Oderstr. 182, 12051 Berlin, statt. Dort werden wir dann den „erspielten“ Spendenbetrag an die Stiftungsvertreter übergeben.

Bereits in den einzelnen Bezirksturnieren wurden die Spendendosen gefüllt. Die Pankower Vereine z. Bsp. unterstützen mit Spendensammlungen bereits seit vielen Jahren das Kinder Hospiz „Sonnenhof“ in Pankow. Hier konnte im letzten Jahr eine Summe von 340,- € übergeben werden. Aber auch die Deutsche Kinderkrebshilfe kommt bei den Pankower nicht zu kurz. In ihren Hallenturnieren standen auch hier die Spendendosen der Krebshilfe bereit.

„Kinder spielen für Kinder“ - E-Cup 2018 voller Erfolg

Am 11. März spielten zum fünften Mal die E-Junioren die Endrunde zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe – der Gewinner war wieder die DKKH.

Es wurde viel gesammelt und gespendet. Die Spendendosen füllten sich und auch der vom BFV-Jugendausschuss (BFV-JA) organisierte Imbissstand erbrachte einen ordentlichen Betrag. Durch den Schirmherren, Fabian Lustenberger, wurde die Spendensumme nochmals erhöht, so dass am Ende eine Gesamtspendensumme von 6.666 Euro an die Deutsche Kinderkrebshilfe übergeben werden konnte. Herr Schüller von der DKKH bedankte sich bei allen, die dazu beigetragen haben, und lobte das Engagement der Berliner Fußballfamilie, insbesondere auch die BFV-Initiative zur Durchführung einer Typisierungsaktion der DKMS während des E-Cups 2018. Es zeigte sich, dass viele bereit sind sich zu registrieren und damit Erkrankten zu helfen. Dem jungen Fußballer Nick hat diese Typisierung vielleicht bereits geholfen, denn es wurde ein möglicher Spender gefunden! 

Das Fußballspiel kam natürlich auch nicht zu kurz. Spannend war es in der Gruppe A, in welcher gleich drei Teams mit 6 Punkten gut im Rennen lagen. Am Ende musste das Torverhältnis für den Einzug ins Halbfinale sorgen. Füchse Berlin und Borussia Friedrichsfelde erreichten so die nächste Runde. In der Gruppe B zog die Viktoria 1889 mit drei Siegen ins Halbfinale ein. Um Gruppenplatz 2 wurde es eng, der BAK 07 lag aber letztlich dank des besseren Torverhältnisses vorn. 

  • Halbfinale 1: BAK 07 – Füchse Berlin 1:3
  • Halbfinale 2: Borussia Friedrichsfelde – FC Viktoria 1889 1:0 
  • Finale: Borussia Friedrichsfelde – Füchse Berlin 1:4 
  • Endstand: 8. Berliner Amateure, 7. BSV Hürtürkel, 6. Rotation Prenzlauer Berg, 5. SFC Stern 1900, 4. BAK 07, 3. FC Viktoria 1889, 2. Borussia Friedrichsfelde, 1. Füchse Berlin 

Die Siegerehrung nahmen Michael Krüger und Frank Schröder vom BFV-JA, mit der Unterstützung von Steffen Sambill (Vorsitzender der Sportjugend Berlin), vor.

Zusätzlich gewann Viktoria 1889, im Rahmen einer Zuschauer- (welches Team bringt die meisten Fans mit) und Spendenkuchenaktion (welches Team hat den schönsten und leckersten Kuchen), noch einen Mannschaftstrikotsatz.

Zum Schluss gilt der Dank allen, die zu einem erfolgreichen Turnier des 5. E-Junioren-Cups zu Gunsten der DKKH beigetragen haben. Es bleibt zu hoffen, dass auch zum 6. E-Cup 2019 wieder so viel Hilfsbereitschaft und Unterstützung in dieser Sache gezeigt wird.

Zur Bildergalerie

5. E-Junioren-Cup 2018

Am 11. März findet der E-Cup 2018 zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe statt. Hierfür haben sich acht Teams in den Vorrunden qualifiziert.

Beim E-Cup steht die Unterstützung der Kinderkrebshilfe im Vordergrund. In den Bezirksturnieren wurden bereits fleißig Spenden gesammelt. Die Vertreter der zwölf Bezirksjugend AGs spielten in den vier BFV-Vorrundenturnieren die acht Teilnehmer für den E-Cup 2018 aus.

Der BFV-Jugendausschuss sorgte bei den Veranstaltungen mit einem Imbissstand für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Gäste. Der Erlös des Verkaufs floss mit in die Spendensumme ein. Und auch die 24 Mannschaften unterstützten die Sammelaktion mit einem „Spendenkuchen“. Bei der Ehrung der Teams kam es daher auch nicht unbedingt auf das sportliche Abschneiden an, vielmehr lag der Fokus auf der Bewertung anderer Kriterien. Neben der gespendeten Kuchen und der Anzahl mitgebrachter Fans, floss auch die Beantwortung eines Fragebogens über den E-Cup und dessen Hintergrund mit in die Bewertung ein. Freuen konnten sich nach der Auswertung die Teams vom 1. FC Lübars, BSC Marzahn, TSV Rudow und SV Karow über einen Mannschaftstrikotsatz. Auch das Engagement einzelner Mannschaften ist zu erwähnen. Die E-Junioren vom FC Viktoria 1889, SSC Teutonia Spandau und 1. FC Union sammelten und übergaben einen Spendenbetrag für die Kinderkrebshilfe.

Stammzellenspender für Nick gefunden - Registrierungsaktion geht weiter

Erstmals wurde am 24. Februar während der Vorrundenturniere durch die DKMS und dem BFV eine Typisierungsaktion durchgeführt. Hierbei konnte sich jeder als möglicher Stammzellespender registrieren lassen. Unter dem Motto „Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein.“ ließen sich fast 50 Zuschauer registrieren. Durch diese Aktion wollte man dem jungen Nick, Fußballer mit Leidenschaft von Blau-Weiß Hohen Neuendorf, welcher an Blutkrebs erkrankt ist, beistehen. Mittlerweile konnten zum Glück vier potenzielle Stammzellenspender für Nick gefunden werden. Die aktuelle Chemotherapie ist bereits ausgesetzt. Doch damit ist der Kampf gegen Blutkrebs noch nicht gewonnen. Auch am 11. März wird wieder eine Registrierungsaktion durchgeführt.

Am Sonntag spielen die acht qualifizierten Teams SC Berliner Amateure, Borussia Friedrichsfelde, Füchse Berlin, SFC Stern 1900, BSV Hürtürkel, FC Viktoria 1889, BAK 07 und Rotation Prenzlauer Berg um den E-Cup 2018.

Anstoß ist um 10:00 Uhr in der Sporthalle Neukölln, Oderstr. 182, 12051 Berlin.

Zur Siegerehrung wird hoffentlich wieder ein ordentlicher Spendenbetrag an die Deutsche Kinderkrebshilfe übergeben werden können.

Jede Unterstützung der Teams und der Kinderkrebshilfe ist willkommen!

Spielplan E-Junioren-Cup 2018

Das Turnierheft zum Download

E-Junioren Cup geht in die 5. Runde

Unter dem Motto „Kinder spielen für Kinder“ finden am 24. Februar die ersten Vorrunden zum E-Cup 2018 zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe statt.

Bereits seit Saisonbeginn wurden die Teilnehmer für die Vorrunden in den Berliner Bezirken ausgespielt. Jede Jugend AG hat seit Saisonbeginn in ihren Bezirksturnieren ihre zwei Teams ausgespielt. Es gehen in den vier Vorrundenturnieren insgesamt 24 Mannschaften an den Start. 

Im Vordergrund steht beim E-Cup, dass natürlich fleißig für die Deutsche Kinderkrebshilfe gesammelt wird. Bereits bei den Bezirksturnieren wurde der eine oder andere Euro von den Zuschauern in die Spendendosen gesteckt.

Auch bei den Vorrunden soll die Spendenfreude im Vordergrund stehen. Die Mitarbeiter des BFV-Jugendausschusses werden bei den Veranstaltungen mit einem Imbisstand für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Gäste sorgen. Der Erlös fließt mit in die Spendensumme ein.

Zum ersten Mal wird neben der sportlichen Aktivität bei der Vorrunde am 24. Februar und der Endrunde am 11. März, in Zusammenarbeit mit der DKMS, eine Registrierungsaktion durchgeführt. Hier gibt es weitere Informationen.

24. Februar 2018 - Ort: Sporthalle Neukölln, Oderstraße 182, 12051 Berlin

Vorrunde 1 (Anstoß 09:00 Uhr)

Teams: BSC Kickers, SC Staaken, BSV Hürtürkel, SFC Stern 1900, FSV Berolina Stralau, 1.FC Lübars 

Vorrunde 2 (Anstoß 13:30 Uhr)

Teams: 1900 SSC Teutonia Spandau, FC Stern Marienfelde , Viktoria 1889 Berlin, Füchse Berlin, 1.FC Wilmersdorf, BSC Marzahn 

3. März 2018 - Ort: Sporthalle am Arkonaplatz, Ruppiner Str. 47, 10115 Berlin

Vorrunde 3 (Anstoß 09:00 Uhr)

Teams: SC Berliner Amateure, SSV Köpenick Oberspree, Meteor 06, BFC Dynamo, Rotation Prenzlauer Berg, TSV Rudow 

Vorrunde 4 (Anstoß 13:30 Uhr)

Teams: SC Borussia Friedrichsfelde, Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh, BAK 07 , Oranje Berlin, Köpenicker SC, SV Karow 

Der Erste und Zweite jeder Vorrundengruppe qualifiziert sich für die Endrunde am 11. März 2018 in der Sporthalle Neukölln.

Neben der Spendenaktion zu Gunsten der Deutsche Kinderkrebshilfe engagiert sich seit vielen Jahren die Jugend AG Pankow und unterstützt durch Spenden das Kinderhospiz „Sonnenhof“ der Björn Schultz Stiftung in Pankow. Aber auch für die für die Kinderkrebshilfe wird fleißig gesammelt.

Auch in diesem Jahr wird der Hertha-Profi, Fabian Lustenberger, den E-Cup als Schirmherr begleiteten. Ob er zu den Vorrunden erscheint, liegt am Spielplan von Hertha BSC. Aber zur Endrunde kann man sicherlich mit seinem Erscheinen rechnen!

Spielplan Vorrunde 1 bis 4 (QR-Code)

Spielplan FUSSBALL.DE

E-Junioren Cup 2017 „Kinder spielen für Kinder“

Am Sonntag, den 12. März 2017 fand zum vierten Mal der E-Junioren Cup zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe statt.

In der Sporthalle Neukölln spielten die acht Teams, die sich in ihren Bezirksturnieren und der BFV-Zwischenrunde qualifizierten. Doch der Fußball stand zunächst einmal nicht im Vordergrund. Es ging in erster Linie um die Unterstützung der Deutschen Kinderkrebshife. Es wurden seit Saisonbeginn im September 2016 durch die Vereine und Jugendbezirks-AGs Spenden gesammelt. Überall standen die weißblauen Spendendosen und sie wurden fleißig gefüttert.

Schirmherr zu Besuch

Am Endspieltag besuchte unser Schirmherr, Herthaprofi Fabian Lustenberger, das Turnier und sorgte bei den Kids und den Zuschauern dafür, dass Fußball auch zur „Nebensache“ werden kann. Stützpunkttrainer Volker Ohnsorge führte ein Interview mit Fabian Lustenberger. Er berichtete wie er zum Profi wurde, wo seine Karriere in der Schweiz begann, dass er die Schule nicht außerachtgelassen hat, dass seine Eltern ihn immer unterstützten, dass er Nationalspieler der Schweiz wurde und wie er zu Hertha BSC nach Berlin kam. Anschließend stand Fabian Lustenberger den Kids für Autogramme und Selfies geduldig zur Verfügung. Man staunte, worauf man alles unterschreiben kann, Schuhe Trikots, Gipsbeine, klitzekleine Freundschaftsbänder, Unterarme und vieles mehr.

Eine spontan durchgeführte Versteigerung eines Herthatrikots sorgte für ordentlich Stimmung in der Halle und einem nicht geringen Betrag in den Spendentopf. Das Trikot wurde natürlich mit einer persönlichen Widmung für den Gewinner durch Lustenberger versehen.

Große Zufriedenheit über das Ergebnis

Der Vertreter der Deutschen Kinderkrebshilfe, Winfried Schüller, bedankte sich während der Siegerehrung bei allen, die mit ihrem Beitrag die Stiftung unterstützten, beim BFV für die Durchführung des E-Junioren Cups in Berlin und den Berliner Vereinen mit ihren Kids für ihr Engagement unter dem Motto „Kinder spielen für Kinder“.

Präsidialmitglied Jugend, Andreas Kupper und Fabian Lustenberger konnten Herrn Schüller den Spendenbetrag in Höhe von 5.500 Euro in Form eines symbolischen Schecks überreichen. Fabian Lustenberger hatte spontan die Summe großzügig auf die Endsumme aufgerundet.

Fußball wurde auch noch gespielt. Mit torreichen und attraktiven Spielen begannen die Vorrundenspiele. In beiden Halbfinalbegegnungen ging es eng zu. Der TSV Rudow und die Füchse Berlin erreichten knapp mit jeweils mit 1:0 das Finale. Die Füchse Berlin zeigten nach einem 1:1 beim Entscheidungsschießen starke Nerven und siegten 4:3.

Platzierungen: 8. St. Marienfelde – 7. SC Staaken – 6. Hertha 03 – 5. BW Spandau – 4. BFC Dynamo – 3. Viktoria 1889 – 2. TSV Rudow – 1. Füchse Berlin

Ein herzlichen Dank geht auch an die Motor Company Berlin, die den E-Cup seit Beginn begleitet und unterstützt.

Zur Bildergalerie

E-Junioren Cup 2016/17

Zum vierten Mal spielen wir in Berlin unter dem Motto „Kinder spielen für Kinder“ um den E-Junioren Cup zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe.

Die Vereine haben mit ihren E-Junioren Bezirksturniere veranstaltet und dabei Spenden für die Kinderkrebshilfe gesammelt. Jeweils zwei Teams aus ihrem Bezirk nahmen am 25. und 26. Januar an der Zwischenrunde teil. Die Gruppenersten und -zweiten jeder Gruppe erreichten die Endrunde.

Am Sonntag, den 12. März 2017, ab 10:00 Uhr, spielen in der Sporthalle Neukölln, 12051 Berlin, Oderstr. 182, die acht qualifizierten Teams um den E-Junioren Cup 2017 zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe. Gegen 14:15 Uhr wird während der Siegerehrung symbolisch der Spendenscheck an den Vertreter der Deutschen Kinderkrebshilfe übergeben.

Hertha-Profi, Fabian Lustenberger, hat auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft für unseren E-Cup übernommen. Wir hoffen, dass er terminlich den Weg zu uns in die Halle findet.

Auch die Firma „Motor Company Berlin“ ist wieder dabei. Sie begleitet und unterstützt uns seit Beginn des E-Cups in Berlin.

Teilnehmende Mannschaften:

Vorrunde Gruppe A:

TSV Rudow (Neukölln) - SC Staaken (Spandau) - BW Spandau (Spandau) -  BFC Dynamo (Lichtenberg)

Vorrunde Gruppe B:

FC Hertha 03 (Steglitz-Zehlendorf) - FC Viktoria 1889 (Steglitz-Zehlendorf) - Füchse Berlin (Reinickendorf) - Stern Marienfelde (Tempelhof-Schöneberg)

Der BFV-Jugendausschuss organisiert einen Imbiss- und Kuchenverkauf. Der Erlös hieraus geht in den „Spendentopf“.

Der Berliner Fußball-Verband lädt herzlich ein, um den Teams beim Fußballspiel zu zuschauen und sie tatkräftig anzufeuern, wenn es heißt: „Kinder spielen für Kinder“.