Probespielbetrieb

Das Präsidium des Berliner Fußball-Verbandes (BFV) hat im Frühjahr 2018 beschlossen, sich dem Thema efootball (eSports) anzunehmen. Am 15. März 2019 startete der Berliner Fußball-Verband als erster Landesverband des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) einen eigenen Probespielbetrieb im Bereich eFootball. Insgesamt sechs Events des eFootball-Probespielbetriebs werden bis zum August 2019 vom BFV organisiert. Unterstützt wird der eFootball-Probespielbetrieb durch den neuen BFV-Partner, die GASAG AG.

Die Events und Spieltage des eFootball-Probespielbetriebs können auf http://efootball.berlin verfolgt werden.

Spielplan und Tabelle

Events

Die Spieltage des eFootball-Probespielbetriebs in der Übersicht:

  • Freitag, 15. März 2019 (Europa-Center)
  • Freitag, 12. April 2019 (Hertha BSC-Fanshop im Schultheiss Quartier)
  • Freitag, 3. Mai 2019 (Fan-Projekt der Sportjugend Berlin, Cantianstrasse 25, 10437 Berlin)
  • Freitag, 14. Juni 2019
  • Samstag, 3. August 2019 (Familiensportfest Berlin, Olympiapark Berlin, Friedrich-Friesen-Allee 2, 14053 Berlin)
  • Sonntag, 4. August 2019 (Familiensportfest Berlin, Olympiapark Berlin, Friedrich-Friesen-Allee 2, 14053 Berlin)

Modus

Von März bis August 2019 werden insgesamt sechs Events des eFootball-Probespielbetriebs vom BFV organisiert. Bei einem Event werden jeweils drei Spieltage ausgespielt, wobei ein Spieltag aus drei Partien zwischen zwei Vereinen besteht. Bei diesen drei Partien wird zweimal im 1-gegen-1 und einmal im 2-gegen-2 gespielt.

Insgesamt 18 Mannschaften messen sich beim eFootball-Probespielbetrieb des BFV in FIFA 19 auf der PlayStation 4 im Liga-Modus miteinander. Das Besondere dabei: Die Spieler treten nicht einzeln für sich an, sondern repräsentieren einen Berliner Verein, in dem sie gleichzeitig auch ein aktives Mitglied sind. Beim eFootball-Probespielbetrieb wird der „85er Modus“ angewendet: Jede Mannschaft – egal, ob aus Premier League, Bundesliga oder 3. Liga – ist dabei auf der PlayStation 4 gleich stark.

Mannschaften

Folgende Teams nehmen am eFootball-Probespielbetrieb des Berliner Fußball-Verbandes teil:

  • Hertha BSC
  • FC Viktoria 1889 Berlin I
  • FC Viktoria 1889 Berlin II
  • FSV Berolina Stralau
  • 1. FC PV Nord
  • Berliner SC
  • Lichtenrader BC 25
  • SC Berliner Amateure
  • SSC Teutonia 1889
  • SC SW Spandau
  • Berlin United
  • SC Westend 1901 I
  • SC Westend 1901 II
  • Pfeffersport
  • Sp. Vg. Blau-Weiß 1890 Berlin
  • Hertha 03 Zehlendorf
  • Achtzehnvierundneunzig
  • SC Minerva 93

eSports: Verständnis des BFV

Das Präsidium des Berliner Fußball-Verbandes (BFV) hat im Frühjahr 2018 beschlossen, sich dem Thema eFootball (eSports) anzunehmen.

„Das BFV-Präsidium ist sich einig, dass die unter dem allgemeinen Begriff eSport praktizierten Gewalt- und Killerspiele nicht zu den satzungsgemäßen Werten passen, die der BFV Kindern und Jugendlichen vermitteln möchte.

Das Engagement des BFV wird sich deshalb allein auf fußballbezogene Spiele und Formate beschränken. Um diese klare Abgrenzung und Ausrichtung auf die sportlich relevanten Computerspiele zu unterstreichen und missverständlichen Deutungen des Begriffs eSports vorzubeugen, spricht der BFV (und DFB) in diesem Kontext von eFootball.“