DFB-Ehrenamtspreis

Der DFB-Ehrenamtspreis ist eine Anerkennung für Ehrenamtliche mit besonderen und herausragenden Verdiensten für den Fußball. Der DFB verleiht den Ehrenamtspreis in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden. Aus den Kreisen und Bezirken wählen die Ehrenamtsbeauftragten mit viel Fingerspitzengefühl 280 Preisträger aus. 

Aus allen Kreissiegern werden zudem die einhundert herausragend engagiertesten Ehrenamtlichen für ein Jahr in den "Club 100" des DFB aufgenommen. Zu der Auszeichnung als Mitglied des Club 100 gehört die Einladung zur zentralen Ehrungsveranstaltung im Rahmen eines Länderspiels der A-Nationalmannschaft.

Vereine können besonders engagierte Personen für den DFB-Ehrenamtspreis durch eine aussagekräftige Bewerbung beim BFV vorschlagen. Der Ausschuss für Fairplay & Ehrenamt des BFV wählt dann vier Ehrenamtliche aus, die den DFB-Ehrenamtspreis entgegen nehmen. Die beiden Erstplatzierten werden sogar für ein Jahr Mitglied im DFB-Club 100. 

Die vier Berliner Gewinner und alle weiteren erfolgreichen Bewerbungen, die beim BFV eingegangen sind, werden zum BFV-Ehrenamtstag eingeladen. 

Zum Anmeldeformular

20 Jahre "Aktion Ehrenamt"

Die Initiierung der "Aktion Ehrenamt“ erfolgte im Jahr 1997 vom Deutschen Fußball-Bund (DFB). Damals gründete der Dachverband unter Führung des ehemaligen Nationalspielers Karl Schmidt seine Kommission "Ehrenamt".

Es folgten jährliche Einladungen des DFB für 100 hochverdiente Ehrenamtler zu einem DFB-Länderspiel inklusive Dinnerabend und einer festlichen Ehrung. Doch nicht nur die Veranstaltung des Club100 ist etwas Besonderes. Auch die Dankeschön-Wochenenden für die 278 Kreissieger/-innen des DFB-Ehrenamtspreises werden positiv von den Ehrenamtlichen wahrgenommen. Die Dankeschön-Wochenenden werden von den Landesverbänden organisiert und durchgeführt.

Zum 20-jährigen Jubiläum der Aktion Ehrenamt gibt es eine Festschrift mit einem Einblick in die "Aktion Ehrenamt". Hierbei melden sich Funktionären und Ehrenamtliche zu Wort.

Video zur "Aktion Ehrenamt"

Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt

Analog zum klassischen DFB-Ehrenamtspreis rief der DFB im Jahre 2015 die Aktion "junges Ehrenamt" ins Leben. Der Förderpreis des DFB richtet sich speziell an die Zielgruppe der jungen und talentierten Ehrenamtlichen bis 30 Jahre aus den Jugendabteilungen der Amateurvereine.

Wie beim DFB-Ehrenamtspreis werden 280 Kreissieger ermittelt, die als Würdigung ihrer hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen an einer einzigartigen Fußball-Bildungsreise nach Spanien teilnehmen können.

Auch für die Aktion "junges Ehrenamt" können Vereine besonders engagierte junge Vereinsmitglieder durch eine aussagekräftige Bewerbung beim BFV vorschlagen. Der Ausschuss für Fairplay & Ehrenamt des BFV wählt dann vier Ehrenamtliche aus, welche die Auszeichnungen - stellvertretend für viele weitere herausragend engagierte Menschen - entgegen nehmen.

Die vier Berliner Gewinner und alle weiteren erfolgreichen Bewerbungen, die beim BFV eingegangen sind, werden zum BFV-Ehrenamtstag eingeladen.

Zum Anmeldeformular
Video Fußballhelden-Bildungsreise 2017


Sieger 2016

  • Fatima Aberkane, DFC Kreuzberg
  • Chantal Hoppe, Tennis Borussia
  • Jonas Klammt, VFB Hermsdorf
  • René Milczynski, SV Askania Coepenik

Aktuelle News