Future BFV

Wie ist dieses Projekt entstanden? 

Das Projekt ist aus den nicht zur Abstimmung gebrachten Anträgen des Arbeitsverbandstages 2019 entstanden. Das Präsidium hat den Auftrag zur Erarbeitung der Themen bekommen und vorerst die AG Zukunft und Vision ins Leben gerufen, daraus entstand dann das Projekt Future BFV. Ziel ist es, einen umfangreichen Reformprozess im Berliner Fußball-Verband voranzutreiben. 

Wie ist das Projekt für den BFV zu bewerten? 

Ein Projekt in der Größenordnung hat es zuvor beim Berliner-Fußball-Verband e. V., aber auch in anderen Landesverbänden noch nie gegeben. Der BFV hat sich ambitionierte Ziele bis 2025 gesetzt. Es soll ein Prestigeprojekt für den gesamten Berliner Fußball-Verband e. V. werden. 

Wie kam es zu der Themenfindung der 12 bzw. 13 Werkstätten? 

Das Präsidium hat die Themenbereiche der Werkstätten anhand bestehender Ausschüsse im Verband und den aufgekommenen Themen beim Verbandstag erarbeitet und bereits vorläufige Inhalte formuliert. Daraus entstanden die 12 inhaltlichen Zukunftswerkstätten. Die 13. Werkstatt „Kommunikation und Change Management“ begleitet das Projekt auf einer Meta-Ebene, diese Werkstatt arbeitet nicht direkt inhaltlich. 

Was soll das Ergebnis am Ende des Projekts sein? 

Das Präsidium hat am 29. Januar 2020 folgende Vision beschlossen: „Bis 2025 ist der BFV der innovativste und professionellste Verband im DFB“.

Daraus leitet sich vom Auftraggeber (Präsidium) folgender Projektauftrag an Lenkungskreis, Projektleiter und Leitende der Zukunftswerkstätten ab: Bis April 2021 werden in einer Projektstruktur und in 13 unterschiedlichen Zukunftswerkstätten fünf konkrete Handlungsfelder pro Zukunftsthema erarbeitet, die den „Berliner Fußball-Verband bis 2025 zum innovativsten und professionellsten Verband im DFB“ entwickeln. Die unterschiedlichen Handlungsfelder werden von den Werkstattleiter:innen in ein Maßnahmenkonzept überführt, welches der Projektleiter dem Präsidium im Mai 2021 vorstellt. Das Gremium bewertet dann das Maßnahmenkonzept und steuert das Berichts- und ggf. Antragswesen in den Ordentlichen Verbandstag im Juni 2021.

Ziel der Werkstätten: Jede der 13 Werkstätten hat ein eigenes für den Verband relevantes übergeordnetes Thema. Unter diesem Thema wurden im Nachtrag des Verbandstags im November erste Inhalte vom Präsidium gebündelt. Weitere Inhalte können in den Werkstätten hinzugefügt werden.

Die Werkstätten erarbeiten die TOP fünf Handlungsfelder unter folgenden Prämissen:

  • Ziel des Handlungsfeldes
  • Welcher Nutzen entsteht für den BFV (innovativ, professionell, Nr. 1 im DFB)
  • Umsetzung bis Projektende möglich (ja/nein)
  • Für welche Gruppe bedeutet das Handlungsfeld eine Veränderung?
  • Welche Risiken bestehen bei der möglichen Umsetzung der Maßnahme und welche Aufwände entstehen?