Jahrestagung der Berliner Vereins-Schiedsrichter-Obleute

Die Tagung fand im Haus des Fußballs statt. Foto: BFV.

Thomas Kirches von der Arbeitsgruppe "Keine Gewalt gegen Schiedsrichter" war zu Gast in Berlin.

Am Donnerstag, den 28. November 2019 fand die jährliche Tagung der Berliner Vereins-Schiedsrichter-Obleute statt. Haupttagesordnungspunkt war in diesem Jahr ein Referat von Thomas Kirches, Mitglied der Arbeitsgruppe "Keine Gewalt gegen Schiedsrichter" des Kreises Kempen-Krefeld / Niederrhein. Die Arbeitsgruppe setzt sich seit Jahren weit über die Grenzen ihres Kreises gegen Gewalt an Schiedsrichtern ein. In seinem Vortrag ging Thomas Kirches sehr intensiv auf die so genannten Statistiken ein und zeigte ein deutliches Bild von Gewalt auf Deutschlands Amateurplätzen auf. Er spiegelte deutlich den Eindruck wider, den auch die Berliner Schiedsrichter in den letzten Monaten immer wieder zur Sprache gebracht hatten. Die Schiedsrichter-Obleute aus den Berliner Vereinen und die Vertreter aus dem SR-Beirat, die auch an diesem Abend eingeladen waren, zeigten sich beeindruckt und stellten gemeinsam dringenden Handlungsbedarf fest. Thomas Kirches stellte am Ende seines Vortrags eine Petition vor, mit der beim DFB weiter auf die Gewalt gegen Schiedsrichter aufmerksam gemacht werden soll.

Hier der Link zur Petition: www.openpetition.de/!schiedsrichter

Aktuellste News