Soziales

Der Berliner Fußball-Verband hat zahlreiche soziale Projekte und Kampagnen ins Leben gerufen, die unter dem großen Begriff „Soziales“ zusammengeführt werden. Hinzu kommen Kooperationen, die der BFV mit Vereinen und Unternehmen eingegangen ist, um das Leben in und um den Fußball in Berlin sozial gerechter zu gestalten. Zu nennen sind hier beispielsweise die Themen Integration und Inklusion. Zudem würdigen der DFB und der BFV regelmäßig Fairplay und ehrenamtliches Engagement. Auch der Bereich Prävention (z.B. Kinder- und Jugendschutz) nimmt beim Berliner Fußball-Verband eine große Rolle ein.

Berliner Vereine sind aufgerufen, bis zum 28. Oktober Kandidatinnen und Kandidaten für die Auszeichnung „Amateure des Jahres 2019“ vorzuschlagen.

Berliner Vereine können aktuell an der Verlosung des JOKERS teilnehmen, der eine Gewinnsumme von bis zu 3.000 Euro einbringt.

Am 31. August 2019 überreichte Joachim Gaertner, Präsidialmitglied Spielbetrieb, die Auszeichnung an die VSG Rahnsdorf.

Am 11. Oktober 2019 eröffnen die Jugendfreizeiteinrichtung U5 und der BFV ein Minispielfeld in Marzahn-Hellersdorf.

BFV-Schiedsrichter Omar Oumari ist ein positives Beispiel für den Erfolg der langjährigen Initiative.

Termine

Keine Einträge gefunden