„Zukunftspreis des Berliner Sports 2017“ startet

Der "Zukunftspreis des Berliner Sports" ist eine Aktion des Landessportbunds Berlin. Foto: LSB.

Berliner Vereine und Verbände können sich ab sofort wieder mit originellen Ideen und Projekten beim Landessportbund Berlin bewerben.

Der „Zukunftspreis des Berliner Sports“ geht in die nächste Runde. Wie schon 2016 werden auch in diesem Jahr Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro an die Gewinnervereine vergeben. Den ersten Platz konnte sich im Vorjahr der TSV Spandau 1860 sichern. Dieses Jahr erhält der Verein mit dem Siegerprojekt eine Prämie von 7.000€.

Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2017

Alle im Landessportbund Berlin organisierten Vereine und Verbände, die an der Teilnahme interessiert sind, können sich in folgenden Kategorien bewerben: „Umwelt‘‘ (z.B. Abfallmanagement, Energieeffizienz, Wasserschutz), „Integration und Inklusion‘‘ (z.B. Angebote für Flüchtlinge und Migranten), „Kinder und Jugendsport‘‘ (z.B. Sport und Bildung, Nachwuchsarbeit) und „Projekte zur Vereinsentwicklung‘‘ (z.B. Mitgliedergewinnung und -bindung). Interessenten haben bis zum 31. Oktober Zeit, ihre Bewerbung einzureichen.