Blindenfußball-Bundesliga: 4. Spieltag am Wochenende in Stuttgart

Foto: Carsten Kobow/DFB-Stiftung Sepp Herberger.

Die Spieler/-innen der SG FC Viktoria Berlin/PSV Köln wollen am kommenden Wochenden ihren ersten Sieg einfahren.

In Stuttgart findet am kommenden Wochenende der vierte Saison-Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga statt. Die Liga-Teams sind diesmal beim MTV Stuttgart zu Gast. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich am Samstag und Sonntag auf insgesamt neun spannende Liga-Spiele freuen. Für die Mannschaften geht es um die Qualifikation für die Platzierungsspiele, die beim Final-Spieltag am 31. August 2019 in Saarbrücken ausgetragen werden. Gespielt wird am Kräherwald 190 A, 70193 Stuttgart. Der Eintritt ist frei.

Zum Auftakt des Spieltages treffen die Sportfreunde BG Blista Marburg auf Borussia Dortmund (Samstag, 9 Uhr). Der Sieger der Partie hat beste Chancen, sich für das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft in Saarbrücken zu qualifizieren. Im Anschluss trifft der MTV Stuttgart auf die Spielgemeinschaft (SG) des FC Viktoria Berlin und des PSV Köln (11 Uhr). Der Rekordmeister aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt geht als klarer Favorit in die Partie. Anschließend spielt der FC St. Pauli gegen den FC Schalke 04 (13 Uhr). Mit einem Punktgewinn stehen die Hanseaten sicher im Finale. Um 15 Uhr trifft Borussia Dortmund auf die SG FC Viktoria Berlin/PSV Köln. Der MTV Stuttgart spielt um 17 Uhr gegen den FC St. Pauli. Der Gastgeber möchte sich in dieser Partie für die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Im letzten Spiel des Tages stehen sich um 19 Uhr der FC Schalke 04 und die Sportfreunde BG Blista Marburg gegenüber.

Freier Eintritt / Spielbeschreibung für blinde und sehbehinderte Menschen

Der Sonntag beginnt mit der Partie FC St. Pauli gegen die Sportfreunde BG Blista Marburg (9 Uhr). Anschließend trifft der FC Schalke 04 um 11 Uhr auf die SG FC Viktoria Berlin/PSV Köln. Das Abschlussspiel bestreiten um 13 Uhr Borussia Dortmund und der MTV Stuttgart.

Der Eintritt zu den Spielen ist frei. Für blinde und sehbehinderte Menschen werden die Partien vor Ort durch Spielbeschreiber kommentiert. Alle Spiele werden live übertragen und können über www.blindenfussball.de angehört werden. Das Saisonfinale wird am 31. August auf dem Tbilisser Platz in Saarbrücken ausgetragen. Dann steht fest, wer sich in diesem Jahr den Deutschen Meistertitel im Blindenfußball sichert.