Final Countdown

Das Theaterstück "Final Countdown" ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem BFV und der Landeskommission Berlin gegen Gewalt sowie dem Theater im Palais.

In Final Countdown soll aus neuer Perspektive das Leben rund um den Fußball dargestellt werden. Dabei wird vor allem ersichtlich, wie und weshalb gewisse Handlungen vollzogen werden. Zusätzlich wird das Thema Gewalt neu aufgegriffen.

„FINAL COUNTDOWN – Ein Fußballstück“

Ein Gemeinschaftsprojekt mit der Landeskommission Berlin gegen Gewalt und dem Theater im Palais.

Der Berliner Fußball-Verband arbeitet seit ca. einem Jahr gemeinsam mit dem Theater im Palais an der Umsetzung eines Fußballtheaterstücks. In den Hauptrollen spielen dabei der Schiri, die Oma, der Stürmer, der Stadionsprecher, der Papa, der Gegner, der Trainer, die Bratwurstverkäuferin und viele andere, die an einem Fußballspiel teilnehmen. Zumeist gilt nur „Das Runde muss ins Eckige!“ aber oftmals muss man erkennen, dass dies nicht alles ist. Denn nicht nur Tore zählen!!! Aus neuer Perspektive sollen die Theatergäste erleben, wie ein Hobby zur Leidenschaft gerät, wie aus Vertrauen ein Team und aus Respekt Fairness wird – aber auch, wie aus Druck Frust wird, aus Angst Versagen und aus Aggression Gewalt entsteht.

Nun ist es soweit, die Szenen sind geschrieben, die Rollen geprobt und der Vorhang kann geöffnet werden. „FINAL COUNTDOWN – Ein Fußballstück“ wird ab November 2015 im Theater im Palais (Am Festungsgraben 1, 10117 Berlin) zweimal monatlich aufgeführt.

Spezialangebot für Berliner Vereine & BFV-Mitglieder

Buchen Sie eine Aufführung in Ihrem Sportverein: kommunikation@theater-im-palais.de oder reservieren Sie Karten für die Aufführungen im THEATER IM PALAIS: 030 – 20 10 693.

Als BFV-Mitglied erhalten Sie den ermäßigten Preis von 5€. Wenn Sie als Gruppe buchen, ist jede 5. Karte kostenfrei, d.h. „Buy 4 – Get 5“.

FINAL COUNTDOWN - Ein Fußballstück

Mit: Theo Frielinghaus, Micha Handke, Christina Rank, Jakob Rentsch, Anna Maria Schreier, Fitim Qenaj

Inszenierungsteam Zweite Reihe
Regie: Georg Carstens
Buch: Berit Carstens
Ausstattung: Justus Saretz

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Download Programmheft