Berliner Fußball-Verband e. V. (BFV)

Presse-Information

Berliner Fußball-Verband e. V. · Presse-Information 54/2020
Berlin, Freitag, 4. Dezember 2020, 11:30 Uhr

„Raus aus dem Abseits“: Zwischenstand des Inklusionsprojektes des Berliner Fußball-Verbandes


Der Berliner Fußball-Verband startete zum 1. Februar 2020 das durch Aktion Mensch geförderte Projekt „Raus aus dem Abseits. Berliner Fußball-Verband 2020 inklusiv(er)!“

Bereits seit 2012 setzt sich der BFV für inklusive Strukturen auf allen Ebenen im Berliner Fußball ein. Seit Beginn der Bemühungen sind diverse inklusive und spezifische Angebote für Menschen mit Behinderung entstanden. Der Berliner Fußball-Verband unterstützt hierbei stetig Entwicklungen in den Bereichen Spielbetrieb, inklusive und spezifische Sportangebote, Qualifizierung, Öffentlichkeitsarbeit und Barrierefreiheit für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention – und engagiert sich somit für das Recht von Menschen mit Behinderung an breitensportlichen Aktivitäten teilzunehmen, inklusive Sport- und Erholungsangebote (mit) zu gestalten, zu organisieren, zu leiten und wahrzunehmen. Die Potentiale und die Erfolgsaussichten, die der organisierte Fußball und vor allem der Berliner Fußball aufgrund seiner großen Beliebtheit und Infrastruktur in sich birgt, sind jedoch keinesfalls ausgeschöpft.

Mehmet Matur, BFV-Präsidialmitglied Integration und Vielfalt, sagt: „Wir konnten in den vergangenen Monaten unsere Zusammenarbeit mit anderen Organisationen ausbauen und unseren Austausch mit dem Netzwerk für Sport und Inklusion Berlin, dem Landesausschuss Inklusion des LSB und neuerdings auch mit dem Netzwerk NEUklusion in Neukölln fördern. In den nächsten Wochen und Monaten gilt es auch, sich dem Thema Barrierefreiheit anzunehmen und die Bereitstellung von Informations- und Qualifizierungsmaterial zu forcieren. Wir arbeiten aktuell bereits an einem Handbuch für Trainer:innen in Leichter Sprache.“

Der Projektleiter Philipp Reis ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass uns die Förderung der Aktion Mensch ermöglicht, die seit 2012 getätigten Bemühungen weiter zu intensivieren, nachhaltigere Strukturen im inklusiven Spielbetrieb zu schaffen, Barrieren in den Qualifizierungsstrukturen abzubauen und somit die UN-Behindertenrechtskonvention im Berliner Fußball weiter umzusetzen. Es ist an der Zeit noch deutlicher zu zeigen, dass wir Menschen mit Behinderung „Raus aus dem Abseits“ holen und in die Fußballfamilie aufnehmen wollen.“

In mehreren Bereichen konnte der Berliner Fußball-Verband seit Projektbeginn bereits konkrete Maßnahmen umsetzen – trotz Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, die die Handlungsmöglichkeiten über mehrere Monate stark eingrenzten. Bereits im Februar 2020 bot der BFV eine Schulung zum Thema Fußball und Inklusion an, an die im Rahmen von zwei weiteren Veranstaltungen im Februar und Mai 2021 angeknüpft wird. Im Oktober 2020 wurde zudem erstmals eine Qualifizierungsmaßnahme zum Inklusionspotential von Walking Football angeboten, die bei einigen Vereinen das Interesse an der Fußballvariante weckte und im Frühjahr 2021 wiederholt werden soll. Nachdem bereits erste Testspiele in Berlin stattfanden, möchte der BFV die Sportart im kommenden Jahr durch die Austragung von Turnieren und Aktionstagen weiter bekannt machen und so die Gründung neuer Mannschaften vorantreiben. Dann können bestenfalls auch wieder inklusive Fußballturniere für Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene stattfinden – denn im Jahr 2020 mussten die sportlichen Aktivitäten in Förderschulen und Werkstätten für Menschen mit Behinderung gezwungenermaßen weitgehend ruhen.

Unterstützt wird das Projekt durch den Landessportbund Berlin, den Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin e.V. und die Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin.

Projekt-Logo zum Download:

Raus aus dem Abseits (Querformat)

Raus aus dem Abseits (Hochformat)

nach oben
Berliner Fußball-Verband e. V. (BFV)


Berliner Fußball-Verband e. V.
Registergericht: Amtsgericht
Charlottenburg
Registernummer: 846 Nz
Umsatzsteuer-ID: DE 136 621 394

Geschäftsführer
Kevin Langner

Verantwortung für den Inhalt
Kevin Langner
Kontakt
Humboldtstraße 8a
14193 Berlin
Tel: 030 / 89 69 94-171
Fax: 030 / 89 69 94-101
Handy: 0176 / 341 664 58

presse@berlinerfv.de
www.berliner-fussball.de

Berliner Fußball-Verband e.V. | Humboldtstraße 8a, 14193 Berlin
Tel.: 030 / 89 69 94-0 | Fax: 030 / 89 69 94-101

Pressemitteilung anzeigen Vom Presseverteiler abmelden