AOK-Landespokal: Die Ergebnisse der Viertelfinals

Das Endspiel des AOK-Landespokals findet im Rahmen des Finaltags der Amateure am 23. Mai im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark statt. Foto: sr Pictures Sandra Ritschel.

Die Halbfinalisten im AOK-Landespokal der 1. Herren stehen fest. Aus ihnen gehen die Berliner Teilnehmer des Finaltags der Amateure 2020 hervor.

Die Berliner Pokalwettbewerbe gehen in die heiße Phase: Im AOK-Landespokal der 1. Herren sind die Viertelfinalspiele absolviert und die Halbfinalteilnehmer stehen fest. Für die vier verbliebenen Mannschaften ist es jetzt nur noch ein letzter Schritt bis zum mittlerweile fünften Finaltag der Amateure.

Ein Neuling im Vergleich zum Vorjahr

Mit dem BFC Dynamo, FC Viktoria 1889 Berlin und der VSG Altglienicke schafften es gleich drei Vereine ins Halbfinale, die auch im letzten Jahr zur Runde der besten Vier gehörten. Der BFC Dynamo, der aktuell den sechsten Tabellenplatz in der Regionalliga Nordost belegt, setzte sich in seinem Viertelfinale am Mittwoch, den 12. Februar 2020 mit 1:0 gegen den SV Tasmania Berlin aus der NOFV-Oberliga Nord durch. Sogar noch etwas knapper endete das parallel stattfindende Viertelfinale zwischen dem Landesligisten F.C. Stern Marienfelde und dem Regionalligazweiten, der VSG Altglienicke. Nachdem die Marienfelder in der 89. Minute den Anschlusstreffer erzielten, drückten sie in der Nachspielzeit auf den Ausgleich, doch die VSG konnte den 2:1-Erfolg über die Zeit retten. Bereits eine Woche zuvor, am 5. Februar, hatte Regionalligist Viktoria Berlin den Einzug ins Halbfinale mit einem 1:0-Sieg gegen den SC Staaken aus der NOFV-Oberliga Nord perfekt gemacht.

Neben den drei Regionalligisten schaffte es mit dem Berlin-Ligisten Berliner SC auch ein Team ins Halbfinale, das im Vorjahr noch nicht dabei war. Die Mannschaft aus dem Berliner Westen schlug im „Spiel des Tages“ am 2. Februar den Ligakonkurrenten vom TuS Makkabi mit 2:1. Mit einem weiteren Sieg würde der Berliner SC wie schon 2018 als Berlin-Ligist ins Finale des Berliner Landespokals einziehen.

Den Finaltag der Amateure im Blick

Die Sieger der beiden bevorstehenden Halbfinals werden im Endspiel des AOK-Landespokals aufeinandertreffen, das am Samstag, den 23. Mai 2019 im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ausgetragen wird. Auch in diesem Jahr findet das Finale wieder im Rahmen des bundesweiten Finaltags der Amateure statt, an dem alle 21 Endspiele der deutschen Landespokalwettbewerbe ausgespielt und von der ARD live im Fernsehen übertragen werden. Der Sieger des AOK-Landespokals qualifiziert sich für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal, in der sich der Titelverteidiger FC Viktoria 1889 im vergangenen Sommer nur äußerst knapp dem Zweitligisten Arminia Bielefeld geschlagen geben musste.

Der Termin für die Auslosung der Halbfinals sowie die Bekanntgabe der Spieltermine erfolgt in Kürze.

Alle Infos zum Finaltag der Amateure gibt es hier.

Aktuellste News