BFV-Gütesiegel

Jetzt für das BFV-Gütesiegel 2016 bewerben

Hier geht es zur Bewerbung


BFV-Gütesiegel

Das BFV-Gütesiegel ist eine Auszeichnung für herausragende und kontinuierliche Vereinsarbeit. Die Auszeichnung wird vom Berliner Fußball-Verband an seine Mitgliedsvereine verliehen, sofern diese sich darum bewerben und fest definierte Qualitätskriterien erfüllen. Für Vereine besteht mit dem Siegel die Möglichkeit die eigene Qualität öffentlich zu präsentieren. Hierzu zählen beispielsweise das Fördern von Aus- und Weiterbildung der Vereinsmitglieder, das Bedienen des „Schiedsrichter-Soll-Ist“, die Talentförderung von jungen Spielerinnen und Spielern oder das Engagement für Flüchtlinge. Die Liste der Kriterien umfasst viele weitere Punkte. 

Grundlage bilden dabei folgende vier Kategorien, die sich an den BFV-Kernaufgaben orientieren:

1. Spielbetrieb / EDV
2. Talentförderung / Jugend
3. Qualifizierung
4. Soziale Aufgaben / Nachhaltigkeit / Umweltschutz

BFV-Kernaufgaben
Das BFV-Gütesiegel orientiert sich an den vier BFV-Kernaufgaben.

 

Für Vereine ergeben sich aus der Auszeichnung unterschiedliche Vorteile:

  • Positive Innen- und Außendarstellung der vereinseigenen Arbeit
  • Bestätigung der geleisteten außerordentlichen Vereinsarbeit in verschiedenen gesellschaftlichen und sozialen Bereichen
  • Einfachere Mitglieder- oder Sponsorenakquise (Transparenz)
  • Das wiederholte Ablegen des BFV-Gütesiegels deutet nicht nur auf die Qualität der Vereinsarbeit hin, sondern auch auf ihre Kontinuität.

Auszeichnungen und Punktevergabe

Das BFV-Gütesiegel wird in den drei Abstufungen Bronze, Silber und Gold für das laufende Kalenderjahr verliehen.

In jeder der vier Kategorien gibt es 10 bis 12 Kriterien. Pro Kriterium können 1 bis 5 Punkte erreicht werden. In einer Kategorie sind maximal 25 Punkte zu erreichen.

Um das BFV-Gütesiegel in Bronze zu erhalten, werden mindestens 50 Punkte benötigt. Die Auszeichnung Silber setzt 75 Punkte voraus. Wenn ein Verein das dritte Mal in Folge die erforderliche Punktezahl für Silber erreicht hat, darf er ab dem dritten Jahr das BFV-Gütesiegel in Gold entgegennehmen.

Bewerbungsprozess

Schritt 1: Der angefügte Fragebogen wird ausgefüllt an den Berliner Fußball-Verband gesendet.

Schritt 2: Der Bewerber-Verein und der BFV vereinbaren einen Gesprächstermin, an dem Verantwortliche des BFV-Gütesiegels die Kriterien der einzelnen Kategorien zusammen mit den Vereinsvertretern überprüfen. Dies findet auf dem Gelände des Bewerber-Vereins statt.

Schritt 3: Es wird eine interne Auswertung durch den Ausschuss für Fairplay & Ehrenamt durchgeführt.

Schritt 4: In einem feierlichen Rahmen findet einmal jährlich die Verleihung des BFV-Gütesiegels statt.

Bei Rückfragen steht Herr Norman Wiechert, Tel.: 030 / 89 69 94 -35, E-Mail: norman.wiechert@berlinerfv.de gerne zur Verfügung.

 

Das Gütesiegel 2015

Der BFV ehrt vorbildliche Vereinsarbeit mit dem Gütesiegel 2015.